Kontakt

Pflege LebensNah gGmbH
Paradeplatz 10
24768 Rendsburg

Tel: 04331 33894 0
Fax: 04331 33894 13

Mail: info@pln-netz.de

04331 33894 0

Spenden

Unser Engagement ist ohne die Unterstützung von Menschen und Unternehmen aus unserer Region nicht möglich. Für eine Region ist es wichtig, dass ihre Bürger Augen und Ohren offen halten, wo ihre Nachbarn Hilfe brauchen. Vor- und fürsorgliche Leistungen werden von den Kassen nicht finanziert. Mit Ihrem Engagement helfen Sie uns, die Autonomie und die Würde alter und kranker Menschen zu bewahren.

Rufen Sie uns an! Wir informieren Sie in einem persönlichen Gespräch über die verschiedenen Möglichkeiten zu spenden.

Brigitte Voß

Ihre Ansprechpartnerin

Brigitte Voß

Pflege- und Alzheimer Beratungsstelle

Prinzenstr. 8
24768 Rendsburg
Telefon: 04331 - 33 87 161
voss@pln-netz.de

Unsere Spendenkonten

Pflege LebensNah gGmbH
Sparkasse Mittelholstein AG
Kontonummer: 1818
BLZ: 21450000
IBAN: DE05 2145 0000 0000 0018 18
BIC: NOLADE21RDB

Hospiz Haus Porsefeld
Sparkasse Mittelholstein AG
Kontonummer: 42215
BLZ: 21450000
IBAN: DE51 2145 0000 0000 0422 15
BIC: NOLADE21RDB

Riese-Stiftung

Die Richard-und-Christel-Riese-Stiftung

1998 gründete Christel Riese die Richard-und-Christel-Riese-Stiftung. Die Stiftung fördert Projekte der Pflege LebensNah, schon seit jeher.

Weitere Informationen

Im Film

Die Finanzierung von Pflege LebensNah kurz erklärt. Klicken Sie auf den Playbutton um das Video anzusehen.

Förderverein

Gemeinsam Gutes tun

Der Förderverein Hospiz Rendsburg e.V. unterstützt seit seiner Gründung 1996 die Hospizbewegung sowohl materiell als auch ideell. Zu Beginn zählte der Verein 32 Gründungsmitglieder. Heute sind es über 600 – zumeist Privatpersonen, aber auch Unternehmen und Institutionen, darunter die Stadt Rendsburg.

Den Anstoß zur Gründung des Vereins gab das von Pflege LebensNah 1996 eröffnete “Haus Porsefeld” – Schleswig-Holsteins erstes stationäres Hospiz.

Mittlerweile hat der Verein seine Förderung erweitert. Als Schwerpunkte sind der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst und die Hilfe für Menschen mit Demenz hinzugekommen – ein wichtiges Zukunftsthema, das wie die Hospizarbeit jeden angeht.