Kontakt

Pflege LebensNah gGmbH
Paradeplatz 10
24768 Rendsburg

Tel: 04331 33894 0
Fax: 04331 33894 13

Mail: info@pln-netz.de

Unsere Spendenkonten

Pflege LebensNah gGmbH
Sparkasse Mittelholstein AG
IBAN: DE05 2145 0000 0000 0018 18
BIC: NOLADE21RDB

Pflege LebensNah e.V.
Hospiz Haus Porsefeld
Sparkasse Mittelholstein AG
IBAN: DE51 2145 0000 0000 0422 15
BIC: NOLADE21RDB

Erstkontakt 04331 33894 0

Aktuelles

Aktuelles

Hier erfahren Sie, was es Neues oder Wissenswertes von Pflege LebensNah gibt.

Texte und Fotos auf dieser Seite sind zur Veröffentlichung freigegeben.

Rendsburg, 14. Februar 2017

Tasche voller Erinnerungen

Aus der Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung:

"Ein neues Angebot der Stadtbücherei Rendsburg soll den Umgang mit Demenz erleichtern. Jutebeutel, gefüllt mit Büchern, Bildern, Filmen und mehr, stehen ab sofort zum Verleih bereit. Sie sollen Erinnerungen aus vergangenen Tagen bei Betroffenen wecken."

Hier geht es zum Artikel.

Rendsburg, 11. Februar 2017

Kurs: Umgang mit Demenz

Die Alzheimer Gesellschaft Rendsburg-Eckernförde, die imland Klinik und Pflege LebensNah kooperieren auch in diesem Jahr, um einen kostenlosen Schulungskurs für Angehörige zum Umgang mit Demenz anzubieten.

Isolationsgefahren

Sie greifen ein Thema auf, das immer wichtiger wird und zunächst oft Angst macht, denn die Pflege eines demenzkranken Menschen bedeutet für die Angehörigen eine große Belastung. Sie fühlen sich häufig allein gelassen und überfordert. Nicht selten führt die Pflege des Erkrankten den Angehörigen in die eigene Isolation.

Die körperliche Pflege ist eine Seite. Mindestens genauso schwierig ist es, sich in die Welt des demenziell veränderten Menschen einzufühlen, Formen angemessener Kommunikation zu finden und die eigenen Grenzen klar zu erkennen.

Inhalte

Es geht um folgende Themen:

  • Wissenswertes über Demenzerkrankungen
  • Umgang mit dem Erkrankten
  • Pflege von Menschen mit einer Demenz
  • Rechtliche und finanzielle Fragen
  • Betreuungs- und Entlastungsmöglichkeiten
  • Hilfenetzwerk in der Region
  • Erfahrungsaustausch und gegenseitiges Verständnis der Angehörigen

Brigitte Voß (Pflege LebensNah) und Ursula Wendt (imland Klinik) leiten den Kurs. 

Termine und Anmeldung

Die Kurseinheiten finden in zwei Staffeln statt (Termine finden Sie hier). Es handelt sich jeweils um fünf fortlaufende Treffen. 

Interessierte werden um eine rasche und verbindliche Anmeldung gebeten bei

Silke Lichterfeld, Pflege LebensNah
Tel.: 04331 / 3387160
E-Mail: lichterfeld@pln-netz.de

 

Rendsburg, 08. Februar 2017

Dank für Festgottesdienst



Pastor i.R. Hans-Joachim Haeger, Claudia Rix, Norbert Schmelter, Propst Sönke Funck (v. l. n. r.)

Am 24. Januar 2017 richtete Propst Sönke Funck für uns in der Rendsburger Christkirche einen Festgottesdienst aus. Anlass war der Wechsel in der Geschäftsführung von Pflege LebensNah. Propst Funck brachte unser Leitmotiv auf den Punkt: Wir seien ein „kirchlich-diakonischer Anbieter von Pflege und Begleitung, der sich kümmert. Mitten im Leben, ganz unmittelbar nahe bei den Menschen und ihren Sorgen und Nöten, ihrer Hilfs- und Unterstützungsbedürftigkeit, immer ansprechbar und selten um Ideen verlegen“. 

Dass die kirchlich-diakonische Orientierung auch die Zukunft prägen werde, stünde seiner Meinung nach fest: „Wie ein Wasserzeichen kennzeichnet sie die Arbeit von Pflege LebensNah, und wie ein Wasserzeichen auf wertvollem, wichtigem Papier macht es diese Arbeit auch in seiner Orientierung und Begründung wertvoll und wichtig. Diese Prägung weiter zu tragen ist auch Ihnen wichtig geworden, liebe Frau Rix“.

Beide haben wir in den vergangen Wochen viel Dank erfahren – von Ehrenamtlichen, Mitarbeitern, vom Vorstand des Trägervereins, von der Gesellschafterversammlung aller Träger und von vielen Menschen, Einrichtungen und Unternehmen der Region.

Sowohl für den Festgottesdienst als auch für die vielfach-vielfältige Anerkennung möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Es bestärkt uns in unserer Überzeugung, dass wir erfolgreich sind, wenn wir uns kümmern – „mitten im Leben, ganz unmittelbar nahe bei den Menschen“, wie Propst Funck formulierte.

Claudia Rix & Norbert Schmelter

 

Rendsburg, 01. November 2016

Claudia Rix seit 1. November 2016 neue Geschäftsführerin

Claudia Rix

Claudia Rix ist seit dem 1. November 2016 neue Geschäftsführerin der Pflege LebensNah. Sie folgt auf Norbert Schmelter, der seit Anfang 1989 an der Unternehmensspitze stand und nun in den Ruhestand geht.

Claudia Rix arbeitet seit 30 Jahren in Unternehmen der Sozialwirtschaft. Sie kam 1996 zu Pflege LebensNah. Seit vielen Jahren wirkt sie dort als Vertreterin des Geschäftsführers. 

Die bisherige Ausrichtung des Unternehmens bleibt erhalten. Pflege LebensNah wird auch weiterhin neue Projekte anstoßen, die dazu dienen, eine ambulant orientierte und differenzierte Pflege- und Betreuungsstruktur zu gewährleisten. 

Hans-Joachim Haeger, Vorsitzender des Trägervereins von Pflege LebensNah, dankt Norbert Schmelter ausdrücklich für die geleistete Arbeit: „Viel von dem, was Pflege LebensNah heute ausmacht, geht auf Norbert Schmelter zurück: Ambulanter Schwerpunkt, Stadtteilnähe, Versorgungsvielfalt, vernetzte Dienstleistungen – das hat er vorangetrieben. Wir werden das aufrechterhalten und zugleich weiterentwickeln.“ 

Rendsburg, 01. Juli 2016

Der grüne Montag

Eine neue Spaziergängergruppe machte sich am 30. Mai erstmals auf den Weg ins Grüne. Es war kein gewöhnlicher Kreis. Vielmehr fand sich eine Gruppe, der Menschen mit Demenz, Angehörige und Ehrenamtliche angehören. 

Organisiert haben das Ganze die Alzheimer Gesellschaft im Kreis Rendsburg-Eckernförde und die Pflege LebensNah. Die Federführung übernahmen Anna Bauer und Brigitte Voß. 

Der erste Weg führte in den Garten des Nordkollegs. Die Runde, die für Interessierte offen ist, trifft sich stets am letzten Montag des Monats. Regelmäßig Natur, etwas Bewegung, Klönen und eine Stärkung – das ist die Idee.

Rendsburg, 31. Mai 2016

"Zweimaleins" - Eine Theatervorstellung über Demenz

Gemeinsam mit der Alzheimer-Gesellschaft Rendsburg-Eckernförder und der Seniorenwohnanlage "Am Park" richten wir die Vorführung eines Theaterstücks zum Thema "Demenz" aus.

„Zweimaleins’’ beleuchtet die Gefühlswelt einer Lehrerin, die an Demenz erkrankt, und den Prozess ihres Ehemannes, der sie begleitet.

In welcher Welt lebt sie? Wie kann er auf sie eingehen? Wie verändert sich die Beziehung zwischen Mann und Frau? Kann er liebevoll mit ihr in Verbindung bleiben? Was versteht sie noch?

Beide kämpfen in diesem Prozess umeinander.

Die Theatervorstellung ist ein Beitrag zum Verständnis der Welt eines Menschen mit Demenz und zeigt positive Wege der Kommunikation und Pflege. Wir laden Sie herzlich ein!

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Kartenvorverkauf finden Sie in folgendem Flyer.

Flyer herunterladen

Rendsburg, 24. Mai 2016

Pflege nach Wunsch?

Am 12. Mai von 15-17 Uhr informiert die Pflegeinitiative Region Rendsburg zeitgleich auf dem Schiffbrückenplatz, im Einkaufszentrum Alter Bauhof, im Rondo und im Edeka - Markt Fockbek über ihr aktuellstes Projekt: Die Vorstellung der Bürgerinnen und Bürger von guter Pflege.

In einer großen Straßenumfrage am Schiffbrückenplatz 2015 haben die Pflegeexperten mit Passanten gesprochen und die einzelnen Meinungen ausgewertet. Aktuelle Brisanz erhält das Thema durch das neue Pflegestärkungsgesetz II, das in neun Monaten in Kraft tritt.

In einer zweiten Veranstaltung am 17. Mai um 19.30 Uhr wird dieses Gesetz verständlich vorgestellt und deren Auswirkungen auf den Einzelnen mit Gästen aus Politik, Krankenkassen und Pflegeexperten in der Sozialstation Fockbek, Karl-Böge Platz 19, diskutiert.

Seit 2013 treffen sich in der Pflegeinitiative Akteure aus ambulanter, teilstationärer und vollstationärer Pflege sowie die Seniorenbeiräte Rendsburg und Büdelsdorf jenseits des Wettbewerbs untereinander, um das Gemeinwesen der Region aufrechtzuerhalten.

Vollständige Pressemitteilung herunterladen

Rendsburg, 26. Februar 2016

Blick hinter die Kulissen

Im Rahmen von „Wirtschaft erleben“ öffnete die Pflege LebensNah in der Prinzenstr. 8 ihre Türen für rund 30 Teilnehmer, die so die Gelegenheit erhielten, hinter die Kulissen der ambulanten Hospizdienste, der Trauerbegleitung, der Palliativversorgung (PCT24) und der Alzheimer Beratungsstelle zu schauen.

Das Video können Sie auch direkt bei Youtube ansehen.

Weitere informationen finden Sie hier.

Rendsburg, 16. Dezember 2015

Vom Leben mit Demenz

Die Diagnose Demenz verändert alles, für die Erkrankten ebenso wie für die Angehörigen. In unserer täglichen Arbeit hier bei Pflege LebensNah begegnen uns viele berührende Geschichten, fröhliche und nachdenkliche Momente und die Erkrankung Demenz in all ihren Facetten.

Um denen, die am Anfang einer solchen Erkrankung stehen, eine Vorstellung davon zu geben, was auf sie zukommt und auch um zu zeigen, wie der Umgang mit der Krankheit aussehen kann, haben wir vor einigen Monaten ein neues Filmprojekt angestoßen.

Angehörige erzählen von den schwierigen Momenten, aber auch von der Hilfe, die man zum Beispiel in Angehörigengruppen erleben kann. Der Zuschauer erfährt, wie vielfältig sich Demenz auf Familienstrukturen auswirkt und welche Möglichkeiten der Gestaltung und Entlastung es gibt.

Die Pflege LebensNah unterhält in der Region Rendsburg verschiedene Einrichtungen, darunter auch mehrere sogenannte Wohngemeinschaften für Menschen mit demenzieller Erkrankung. Wie solche Wohngemeinschaften funktionieren und was das Besondere daran ist, auch davon erzählt dieser Film.

Film ansehen

Sie kennen jemanden, für den dieser Film interessant sein könnte? Gern können Sie diesen Film kostenlos in Form einer DVD erhalten, wenden Sie sich dazu bitte an unsere Alzheimer-Beratungsstelle.

Rendsburg, 10. November 2015

Zumba-Party für die ambulanten Hospizdienste!


Am Samstag, den 14.11., wird zugunsten des ambulanten Kinder- und Jugend-Hospizdienstes eine Zumba-Party stattfinden. Ob groß oder klein, wer Lust hat, sich unter Anleitung der Zumba-Instructors zu latein-amerikanischen Rhythmen zu bewegen, ist herzlich eingeladen.

Wo: Schule Rotenhof, Ahlmannstraße 6-8, 24768 Rendsburg
Wann: 14.11.15, 16.00-18.00 h

Neuere Einträge | Ältere Einträge